Einstellung des Sportbetriebes

Liebe Mitglieder des TSV Deuringen, liebe Besucher und Gäste
wie allgemein bekannt, hat die Bayerische Staatsregierung umfangreiche Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen. Die Beschlüsse, die auch Auswirkungen auf den organisierten Sport in Bayern haben, gelten bayernweit ab Montag, den 2. November.
So wurden in der Ministerratssitzung folgende Maßnahmen beschlossen, die den organisierten Sport betreffen:

    • Der Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb im Amateurbereich ist zunächst bis Ende November einzustellen.
    • Das Vereinsgelände ist für die Ausübung des Sports zu schließen.
    • Vereinseigene Fitnessstudios sind zu schließen.
    • Versammlungen und Sitzungen im Verein sind im Präsenzformat untersagt.

Natürlich bedauern wir die nötigen Einschnitte, die jetzt wieder auf unsere Sportlerinnen und Sportler zukommen. Gleichzeitig tragen wir natürlich alle Maßnahmen mit, um die hohe Infektionsdynamik einzudämmen und um möglichst bald wieder unseren Sport ausüben zu können.

Die Gesundheit unserer Sportlerinnen und Sportler steht nach wie vor im Mittelpunkt.

Die Hallen und Anlagen des TSV Deuringen sind damit ab Montag den 2. November geschlossen.

Sobald sich die Situation ändert oder neue Maßnahmen ergriffen werden, werden wir Sie an dieser Stelle wieder informieren.


 

Tischtennis

Zeiten

Übungsleiter/in:
 

Stundenplan
Trainings- und Kurszeiten Plan (PDF) >>
 
 

 

Tischtennis
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Tischtennis wird gerne als die "schnellste Ballsportart der Welt" bezeichnet. Für die Ausübung benötigt man neben einem Tischtennistisch auch pro Spieler einen Schläger sowie einen Tischtennisball. Das Ziel des Spieles besteht darin, möglichst viele Punkte zu erzielen, indem man den Ball hin- und herspielt, dabei möglichst eigene Fehler vermeidet und durch geschickte Spielweise Fehler des Gegners herbeiführt. Unter "Fehler" versteht man hierbei, wenn der Gegner den geschlagenen Ball nicht mehr vorschriftsmäßig zurückschlagen kann.


Tischtenniswettkampf

Gespielt wird Tischtennis seit Ende des 19. Jahrhunderts, als es in England erfunden wurde. Zu dieser Zeit verwendete man noch den Namen "Ping Pong". Dieser wurde aber 1901 als kommerzielle Marke geschützt und darf seitdem nicht mehr frei verwendet werden. "Ping Pong", eine Bezeichnung, die bei uns heute beinahe ausschließlich im Hobbyspielerbereich anzutreffen ist, wird aber in China weiterverwendet, wo der Sport offiziell "Ping Pong Ball" heißt und bereits vor vielen Jahren zum Volkssport Nr. 1 avancierte.

Gespielt wird traditionell auf mattgrünen oder mattblauen Tischen mit weißen, oder mit orangen Bällen von 40 mm Durchmesser, insbesondere aber bei Länderspielen oder internationalen Turnieren werden in den letzten Jahren verstärkt auch blaue Tische verwendet (siehe Bild).




 

Im Zuge der neuen
Datenschutz-Grundverordnung DSGVO
müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie weitere Informationen und die Datenschutzerklärung >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.