Wiederaufnahme des Sportbetriebes

Wiederaufnahme des Sportbetriebes

Nachdem die Landesregierung weitere Lockerungen im Umgang mit der Corona-Pandemie beschlossen hat, dürfen Sportvereine unter bestimmten Voraussetzungen wieder die Sportstätten nutzen. Oberste Priorität haben dabei weiterhin die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Wenn alle ein paar Spielregeln zur Hygiene einhalten, können wir weiterhin gemeinsam Sporttreiben - trotz Coronavirus. Wer krank ist oder sich krank fühlt, sollte ohnehin nicht zum Sport gehen!

Ein Übungsbetrieb in den Sportstätten kann nur erfolgen, wenn ein Konzept zur Einhaltung der Hygienevorschriften, unter Berücksichtigung der Rahmenempfehlungen der Sportfachverbände vorliegt. Das Hygienekonzept des TSV Deuringen ist hier einsehbar und zum Download vorbereitet.

 

Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten laut RKI dürfen für 14 Tage (ab Rückkehrzeitpunkt) das Gelände des TSV Deuringen nicht betreten und somit an keinerlei Sportangebot teilnehmen.

Als Risikogebieten gelten alle Länder die das RKI als Risikogebieten einstuft.
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Alle anderen Länder sind von dieser Regelung nicht betroffen und hier gelten die identischen Regeln wie bisher.
Bitte beachten und gerne auch unter den Sportler verbreiten.
Es gelten natürlich alle weitereN Hygieneregeln wie bisher auch.

 


Hygienekonzept TSV Deuringen 1Hygienekonzept des TSV Deuringen

Teilweise müssen Trainingsgruppen geteilt werden, um die Abstandsregeln in einigen Sportstätten einhalten zu können. Um beim Wechsel der Trainingsgruppen die notwendigen Lüftungszeiten und auch die Abstandsregeln einhalten zu können, müssen die Übungszeiten für einige Gruppen gekürzt werden. Wir bitten dafür um Verständnis. Es werden weiterhin einige Trainingsgruppen auf Außensportanlagen ausweichen. Bitte informieren Sie sich bei den Übungsleitern!

Jedes Mitglied muss zu JEDER Übungs- oder Trainingsstunde einen ausgefüllten Fragebogen mitbringen. Der Fragebogen für die Teilnehmer am Vereinssport wurde überarbeitet und muss vor Beginn der Teilnahme an einer Übungsstunde abgegeben werden.

Bitte drucken Sie den Fragebogen aus und fertigen Sie mehrere Kopien an, um sie Ihren Kindern mitzugeben oder selbst bei den Übungsleitern und Trainern abzugeben.

 

 

Fragebogen Covid 19Fragebogen zu Covid 19

Die Umkleiden und Duschen der Sporthallen dürfen nicht genutzt werden!

Nur durch Ihre Unterstützung war und ist es uns möglich, mit vorsichtigem Optimismus in die Zukunft zu schauen.
Wir bitten sie daher, die Vorgaben einzuhalten damit auch zukünftig ein Sportbetrieb beim TSV Deuringen durchgeführt werden kann.
Wir werden alles daran setzen, Sport in unserem Verein so sicher und angenehm wie möglich zu gestalten!

 

Naying Yoga

Freitag, 09:15 bis 10:45 Uhr
Übungsleiter/in:
Nathalie Sibylla Ingiliz
   
Alle Zeiten ohne Gewähr. Maßgebend ist immer der unten stehende Kursplan.  
 
Stundenplan
Trainings- und Kurszeiten Plan (PDF) >>
 

 

Zeit über Kalender

 

naying®yoga art
Ein kreativer Ausdruck der Seele durch unser wundersames Instrument – unser Körper

Auf sanfte und kraftvolle Weise verschmelzen Atemtechniken (Pranayama), Körperwahrnehmungsübungen, Körperübungen (Asanas) und -dehnungen u.a. aus dem Do-In (traditionelle Übungen aus der chinesischen Medizin) und Yoga, (insbes. dem Yin-Yoga), mit Meditation.

Dein Körper ist Dein Zuhause

Ein klares Körpergefühl lässt Dich spüren was ist, in liebevoller Achtsamkeit. Du spürst Deinen inneren Rhythmus der Dich durch jede Asana trägt, die so verschmilzt mit Deiner Dir ureigenen Sequenz und Schwingung. Mal weich, mal kraftvoll, mal beides zugleich, immer wieder neu. Die Annahme von Allem was ist in jedem Moment, das Sich überraschen lassen von den Möglichkeiten des eigenen inneren Systems, das Zulassen, von was immer jenseits des Glaubenssystems liegt und möglich wird, öffnet einen Weg  der Weite - innen wie außen.

Durch klare Asanas, die fließend die Schwingung des Organismus zulassen, entwickelt sich ein feines Bewußtsein für den eigenen Körper. Dieses „In-Sich-Hineinspüren" trainiert sich ganz spielerisch von selbst. So entsteht ein kreativer Ausdruck, ein heilsamer Ausdruck des eigenen Seins im Moment der Asana. Dies funktioniert dann, wenn einfühlsames Körperbewußtsein mit verlässlich trainierter Stützmuskulatur (um inneren Halt zu gewährleisten) einhergehen. Dann können wir vertrauensvoll zulassen uns selbst im Moment einfach sein zu lassen.
Ganzsein zu lassen.
Mit Allem was ist, auch bei körperlichem, seelischem oder energetischem Unwohlsein.




 

Im Zuge der neuen
Datenschutz-Grundverordnung DSGVO
müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie weitere Informationen und die Datenschutzerklärung >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.