INFORMATIONEN ZU DEN AKTUELLEN CORONA - REGELUNGEN

Liebe Mitglieder,

für den Sportbetrieb im TSV Deuringen gelten aktuell folgende Regelungen:

INFORMATIONEN ZU DEN AKTUELLEN CORONA - REGELUNGEN

Der TSV Deuringen trauert um Jens Rabien

jensAm 19. Juni 2018 mit nur 47 Jahren verstarb unser 1. Vorsitzender Jens Rabien nach schwerer Krankheit.
Die Vorstandschaft, alle Aktiven und die Mitglieder des TSV Deuringen sind immer noch erschüttert, dass Jens Rabien nicht mehr bei uns ist.
Tief berührt und traurig möchten wir Danke sagen und Abschied nehmen.

Aus unserer Mitte und viel zu früh ist Jens von uns gegangen. Er war nicht nur IN unserer Mitte, sondern er selbst war unsere Mitte, die Mitte unseres Vereins. Wir verlieren nicht nur einen Vorsitzenden, sondern einen Berater, einen Helfer, einen Organisator und einen lieben Freund.

Jens Rabien trat im Jahr 1979 dem TSV Deuringen bei. Die Spuren, die er danach bei uns hinterlassen hat, sind unglaublich groß. Seit 1988 war er im Verein aktiv tätig - seit 1998 in leitenden Positionen. Seit 2011 war er 1. Vorsitzender und Leiter des TSV Deuringen, davor war er bereits fast 10 Jahre der 2. Vorsitzende und verantwortlich für den gesamten Sportbetrieb. 

Kaum einer verkörperte in dieser Zeit die Verbundenheit mit dem Verein und die Hingabe so sehr wie Jens. Er stand sinnbildlich für ein funktionierendes und gelebtes Miteinander in einem Verein. Für alle Aktiven und für alle Mitglieder hatte er stets ein offenes Ohr. Kaum eine Versammlung, Ehrung oder Siegerehrung ließ er aus. Bis zuletzt versuchte er seinem Anspruch gerecht zu werden und sich aktiv einzubringen. Er war ein gefragter Ratgeber und ein wichtiges Bindeglied zwischen den Vereinen in Stadtbergen und er stand stellvertretend für die menschlichen und persönlichen, herzlichen Verbindungen. Er engagiert sich immer mit Herzblut für unseren Verein und hat mit seiner unermüdlichen Antriebskraft uns alle im Verein, aber auch die Besucher und Gäste mitgezogen.

Er symbolisierte den Begriff Ehrenamt mit seiner ganzen Person. Ein Mensch, der anderen Menschen viel Gutes tat und Freude bereitete.
Wir werden sein besonderes Engagement, seine Persönlichkeit und diesen einzigartigen, liebenswerten Menschen sehr vermissen.

Unter großer Anteilnahme wurde Jens Rabien nach dem Trauergottesdienst in St. Gabriel auf dem Friedhof in Stadtbergen beigesetzt.
Er hinterlässt seine Frau Barbara und die beiden Kinder Marlene (8) und David (5).

jens

Im Zuge der neuen
Datenschutz-Grundverordnung DSGVO
müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie weitere Informationen und die Datenschutzerklärung >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.